Vorstand

Vorstand des Stadtsportbundes

Der Vorstand führt die Geschäfte und erfüllt die Aufgaben des Stadtsportbundes Köln im Rahmen und im Sinne der Satzung sowie der Beschlüsse der Mitgliederversammlung. Der Vorstand vertritt den Stadtsportbund Köln in der Öffentlichkeit.

Vorsitzender Peter Pfeifer

Geburtsdatum und Ort:
25.06.1952 in Etzweiler

Berufliche Tätigkeit:
Diplom-Informatiker, geschäftsführender Gesellschafter des Kölner Softwarehauses BASE GmbH

Sportliche Herkunft/Verein, sportliche Tätigkeit(en):
Germania Dürwiss und SV Hoengen (beide Aachener Kreis) Fußball, SV Lövenich/Widdersdorf Fußball, Joggen, Radfahren, Wandern und Bergsteigen

Persönliche Beziehung zum Sport:
Sport bewegt, macht dich frei für sportliches und faires Denken und hält dich gesund und mobil

Vorstandsmitglied:
seit 16. Oktober 2017 Vorsitzender des Stadtsportbundes Köln

Bisherige ehrenamtliche Tätigkeiten:
1998-1999: 2. Vorsitzender Teutonia Widdersdorf,
2000-2010 1. Vorsitzender des SV Lövenich/Widdersdorf
2005-2016: Vorsitzender der Sportjugend Köln

Schwerpunkte der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:
Dafür Sorge zu tragen, dass alle „Sport-Player“ in Köln mit einer gemeinsamen Strategie an einem Strang ziehen, damit Köln letztendlich tatsächlich eine Sport-Stadt wird

Besonderes:
In 2004 einer der Sprecher der IKS (Initiative Kölner Sportvereine), die sich zusammen mit der Sportjugend Köln erfolgreich gegen Hallennutzungsgebühren für Kinder und Jugendliche wehrte und für die Beibehaltung der Jugendbeihilfe stritt

Stellvertretender Vorsitzender Peter Rücker

Geburtsdatum und Ort:
1956 in Wiesbaden

Berufliche Tätigkeit:
Hochschuldozent und Unternehmensberater

Sportliche Herkunft/Verein; sportliche Tätigkeit(en):
während der aktiven Zeit: Hockey und Radrennen. Berufliche Tätigkeiten im Sport als sportlicher Leiter und Geschäftsführer: Düsseldorfer HC, Düsseldorfer EG, BW Köln, Club zur Vahr Bremen, Golf Burg Konradsheim

Persönliche Beziehung zum Sport:
lange aktive Jahre im Leistungssport und als Trainer in der Hockey Bundesliga. Heute sind die sportlichen Hobbys Golf, Segeln und Bergsteigen. Mitglied bin ich beim ASV Köln und dem Deutschen Alpenverein, Sektion Rheinland

Vorstandsmitglied:
seit 27. Oktober 2014

Schwerpunkt der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:
Bildung und Qualifizierung

Stellvertretende Vorsitzende Lisa Steinmann

Lisa Steinmann

Geburtsdatum und Ort:
*1966 in Köln

Berufliche Tätigkeit:
Veranstaltungskauffrau, selbständig

Sportliche Herkunft / Verein, Sportliche Tätigkeit(en):
Neben Kultur war auch Sport in meinem Leben immer eine feste Säule. Zeitweise in Vereinsanbindung war ich in den Einzelsportarten Tennis, Badminton und Schwimmen aktiv. Durch einen Sportunfall bin ich seit 1997 querschnittgelähmt und habe anschließend viele Jahre in Bochum und Köln Rollstuhl-Rugby gespielt, so also auch den Mannschaftssport kennen und lieben gelernt.

Persönliche Beziehung zum Sport:
Als ehemalige Spielerin habe ich eine besondere Verbundenheit zum Bernd-Best-Turnier, Köln - alles andere genieße ich ‚passiv‘, aber nicht weniger leidenschaftlich!

Vorstandsmitglied:
seit 2013

Schwerpunkt der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:
- Inklusion      
- Vernetzung mit der Politik     
- Repräsentanz

Schatzmeister Dr. Martin Müser

Geburtsdatum und Ort:
30.12.62 in Köln

Berufliche Tätigkeit:
selbständiger Kaufmann

Persönliche Beziehung zum Sport:
Fußball, Laufen, Segeln und Badminton

Vorstandsmitglied
seit 26. September 2016

bisherige ehrenamtliche Tätigkeiten:
Klassen- und Schulpflegschaften
Vorstand in der Karnevalsgesellschaft Jan von Werth e.V.
Vorsitzender der Freien Wähler Köln
Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen und im Rat der Stadt Köln

Schwerpunkte der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:
Schatzmeister

Vorsitzender der Sportjugend Köln Helmut Schaefer

Geburtsdatum und Ort:
23.02.1971 in Bergisch Gladbach

Berufliche Tätigkeit:
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht

Sportliche Herkunft/Verein, sportliche Tätigkeit(en):
Als Jugendlicher bin ich zum Handball gekommen. Dort habe ich bis 2006 in verschiedenen Vereinen (MTV Köln, TSV Bayer Leverkusen, HSG Polizei/Allianz Köln, Longericher SC und zuletzt im Dünnwalder TV) und unterschiedlichen Leistungsklassen bis zur Oberliga gespielt. Aktuell verbringe ich meine Freizeit mit Mountainbike fahren und Schwimmen.

Persönliche Beziehung zum Sport:
Durch meinen Sport bin ich 2004 zu meiner Tätigkeit als Rechtswart des Handballkreises Köln/Rheinberg e.V. gekommen. Bis zum Jahr 2013 war ich zugleich Vorsitzender des Kreisspruchausschusses, der Rechtsinstanz auf Kreisebene. Damit gehen einher noch weitere Tätigkeiten im Handballverband Mittelrhein und im Westdeutschen Handballverband. Seit 2013 übe ich als Rechtswart auch gleichzeitig das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Handballkreises Köln/Rheinberg e.V. aus.

Vorstandsmitglied:
seit 12. September 2016 Vorsitzender der Sportjugend Köln

Schwerpunkte der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:
Sportjugend

Vorstandsmitglied Katja Stöver

Vorstandsmitglied Katja Stöver

Geburtsdatum und Ort:
1978 in Zeven

Berufliche Tätigkeit:
Standortleitung eines Therapiezentrums, Doktorandin an der Deutschen Sporthochschule Köln

Sportliche Herkunft/Verein, sportliche Tätigkeit(en):

Heimatverein ist TuS Klein Meckelsen e.V. (Niedersachsen), aktuell aktiv im Bereich Fitness und Volleyball

Persönliche Beziehung zum Sport:
Seit der Kindheit bin ich dem Sport verbunden. Ich bin vielseitig interessiert und habe als überzeugte Breitensportlerin verschiedene Sportarten intensiv betrieben (von Leichtathletik bis Volleyball). Ein Leben ohne Sport und Bewegung kann ich mir nicht vorstellen.

Vorstandsmitglied
seit 27. Oktober 2014

bisherige ehrenamtliche Tätigkeiten:
Vorstandstätigkeit über mehrere Jahre im Heimatverein, Übungsleiterin bei verschiedenen Sportgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Altersgruppen

Schwerpunkte der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:

Sport der Älteren

Vorstandsmitglied Universitäts-Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Innenmoser

Geburtsdatum und Ort:
02.09.1942 in Stuttgart; verheiratet, 1 Tochter, 2 Enkel. Seit 2008 wieder wohnhaft in Köln. 1994 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes durch Bundespräsident Weizsäcker.  

Berufliche Tätigkeit:
Universitäts-Professor für Rehabilitationssport, Sporttherapie und Behindertensport an der Universität Leipzig (ab 1993 – seit 2007 i.R.). Diplom-Sportlehrer (1968) DSHS Köln. 1. Staatsexamen Sport und Biologie. Promotion in Zoologie = Dr. rer. nat. 1974. Bis 1970 Sportlehrer an Grund- und Hauptschule in Köln. Ab 1970 Wiss. Mitarbeiter im Fach Versehrtensport der DSHS Köln. 1975 Dozent für Sportpädagogische Rehabilitation von Sinnes- und Körperbehinderten. 2002 Einrichtung des Internationalen Trainerkurses Behindertensport für Sportlehrer aus den Entwicklungsländern in Leipzig. Zahlreiche Lehrgänge im Ausland (Kolumbien, China, Brasilien, Süd-Korea, Israel, Südafrika, England, Taiwan, Senegal, Marokko, Tunesien).
Forschung und Lehre: Sportpädagogik, Sportdidaktik und -methodik, Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Diagnostik, Schwimmen der Behinderten.
Sportliche Aktivitäten:
Laufen, Alpin-Skifahren, Nordic Walken, (Senioren-) Basketball. Hobbies: Fotos, Motorroller, Sammeln

Vorstandsmitglied:
seit 10. Januar 2011 

bisherige ehrenamtliche Tätigkeit:
Ab 1968 Übungsleiter und Lehrer in Übungsleiterlehrgängen (BSNW und DBS). Ab 1971 Ehrenämter in den Vorständen des Behindertensportverband NW und im DBS, bis 2002 Bundeslehrwart des DBS; - Von 1975 bis 1993 Vorsitzender der Abteilung Rehabilitations- und Behindertensport im MTV Köln 1850, auch stellvertretender Vorsitzender des MTV Köln 1850; - Seit 1991 Vorsitzender des Kölner Förderkreis Behindertensport und Rehabilitation e.V. - 2002 Gründer und bis 2008 Vorsitzender des Vereins REHASPORT Leipzig e.V. (bewegungsaktive Prävention und Rehabilitation).

Schwerpunkte der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:
Behinderten- und Rehabilitationssport und Inklusiven Sport (SportfürAlle behindert oder nicht). Leiter der Steuerungsgruppe des SSBK /SJK

Sprecher der StadtBezirks-SportVerbände N.N.

Sprecher der Fachschaften Werner Jung-Stadié

Geburtsdatum und Ort:
17.07.1953 in Köln

Berufliche Tätigkeit:
Geschäftsführer einer Medienvertretung- Werbung/Marketing - selbstständig

Sportliche Herkunft:
Aktiver Fußballer bei Arminia 09 rund 20 Jahre, schon früh dort in Vorstandstätigkeiten eingebunden mit einer Fortsetzung auf Verbandsebene.

Persönliche Beziehung zum Sport:
Sport war schon recht früh ein wesentlicher Bestandteil des Lebens bzw. des allgemeinen Tagesablaufes

Vorstandsmitglied:
seit 07. November 2016

Arbeitsschwerpunkte der gemeinsamen Arbeit des Stadtsportbund-Vorstandes:
Dies muss sich sicher bei der gemeinsamen Arbeit noch finden, bestimmt jedoch die Stärkung der Position der Fachschaften innerhalb des SSBK wie ggf. auch der Versuch einer besseren Außendarstellung des SSBK.

Besonderes (z. B. politisches Engagement, Lehrtätigkeit o. Ä.):
Geboren am 17.07.1953, aufgewachsen in Köln- Sülz, später wohnhaft im Agnes-Viertel, wo er auch heute noch sein zu Hause hat, Diplom-Betriebswirt mit Studium in Köln.

Werner Jung-Stadié ist verheiratet, hat zwei Kinder (Achim 32 / Barbara 28).

Sein Weg im Fußball begann mit 18 Jahren bei der SpVg. Arminia 09 Köln als Spieler der 3. Mannschaft im Jahre 1971. Bis heute ist Werner der Arminia 09 treu geblieben, inzwischen 45 Jahre, dort auch Ehrenmitglied.. Seit 1976 hat er im Verein folgende Positionen ausgeübt und ausgeführt:  Pressewart, Schatzmeister, Jugendgeschäftsführer, Jugendkassierer und 2. Vorsitzender.

Beruflich ist er durch seine Selbständigkeit im Medienbereich zeitlich etwas variabler bzw. flexibler. Sein Engagement auch in diesem Metier kommt nicht ohne Verantwortung aus. Seit 13 Jahren ist er auch Vorsitzender im Berufsverband der Medienvertreter Rheinland BDV, dort ferner stellvertretender Bundesvorsitzender.

Sein Bezug zum Bereich Öffentlichkeitsarbeit hat auch zur Folge, dass er für die Homepages der Arminia, des Berufsverbandes wie des Fußballkreises Köln federführend tätig ist.

Werner ist seit 13 Jahren beim Fußball-Verband Mittelrhein, Kreis Köln. Nachdem Josef Forsbach im Jahre 2004 nicht mehr als Geschäftsführer kandidierte, wählten ihn die Delegierten zum neuen Geschäftsführer des Fußballkreises Köln. Dieses Amt führte er bis zum Kreistag am 12.April 2013 mit viel Akribie aus. An diesem Tag, als Nachfolger von Hans-Christian Olpen, der mittlerweile als Vizepräsident zum FVM wechselte, wählten ihn die Delegierten des Kreises einstimmig zum Vorsitzenden des Kreises, dies erneut im April 2016. Wenn er mit Vereinsvertretern spricht, redet man mit einem kompetenten Gesprächspartner, der aus der eigenen Erfahrung im Verein und durch seine Geschäftsführertätigkeit viel Wissen mitbringt, ausgezeichnet unter anderem vom FVM mit der Silbernen Ehrennadel.

Beim FVM ist Werner Jung-Stadié neben seiner Arbeit im Beirat als Kreisvorsitzender auch zusätzlich im Arbeitskreis IT tätig.

 

 

Kooptiertes Mitglied Lars Görgens

Geburtsdatum und Ort:

05.06.1972 in Köln

 

Berufliche Tätigkeit:

Dipl. Sportwissenschaftler, Geschäftsführender Vorsitzender DJK Wiking Köln, Freiberuflicher Übungsleiter/Sporttherapeut

 

Sportliche Herkunft/Verein, sportliche Tätigkeit(en):

Hobbymäßig habe ich immer gerne viele unterschiedliche Sportarten ausprobiert und ausgeübt, auch heute noch. Regelmäßig fit halte ich mich aktuell z.B. durch Joggen und Badminton spielen. Im Wettkampf bzw. Mannschaftssport war ich früher im TC Grün-Weiss Stommeln (Tennis) und VFR Stommeln (Fußball) aktiv.  


Persönliche Beziehung zum Sport:

Von Kindheit an vielseitig sportlich aktiv und interessiert. Das hält über Sport LK im Gymnasium und anschließendes Sportstudium bis heute an.
 

Kooptiertes Vorstandsmitglied
seit 10. Oktober 2016

 

bisherige ehrenamtliche Tätigkeiten:

Abteilungsleiter im Behindertensport, Übungsleitertätigkeiten

 

Schwerpunkte der Arbeit im Stadtsportbund-Vorstand:

Integration, Sport mit Flüchtlingen