Bewegt GESUND bleiben

Konzept: Bewegt GESUND bleiben

Heutzutage ist bekannt, dass körperliche Aktivität altersbedingte Abbauprozesse aufhalten sowie die psychische Gesundheit und die körperliche Leistungsfähigkeit älterer Menschen fördern können. Der gesundheitswirksame Effekt von Bewegung ist hinreichend belegt und für den Personenkreis der über 65-Jährigen aus verschiedenen Gründen entscheidend. Besonders in Hinsicht auf ein gesundes Altern zeigt sich eine hohe Relevanz, da körperliche und geistige Gesundheit im Alter eng mit dem Erhalt der Selbstständigkeit verbunden sind.

In Zeiten, in denen der Bewegungsmangel eine der häufigsten Ursachen für Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes mellitus ist, kann die Bedeutung von Gesundheitsförderung nicht oft genug hervorgehoben werden. Nach Angaben der Stadt Köln beteiligen sich rund 22% der Frauen und ca. 8% der Männer an einem Kursangebot, um die individuelle Gesundheit zu erhalten. Die zukünftig kontinuierliche Erhebung dieser Angaben ist für weitere Prognosen erstrebenswert.

Eine wachsende Zahl spezifischer Bewegungs- und Sportangebote für diese Altersgruppe, mit rehabilitativer oder präventiver Zielsetzung, etablieren sich zunehmend in der Stadt Köln. Die engagierten Kölner Vereine und Verbände leisten mit ihren Angeboten einen elementaren Beitrag zur Stärkung des psychosozialen Wohlbefindens sowie zur Erhaltung der Gesundheit Älterer und ermöglichen somit, in Köln bewegt GESUND zu bleiben.

Unterstützt werden diese zunehmend durch das Förderprogramm des Landessportbundes und der Landesregierung NRW „Bewegt GESUND bleiben in NRW!“, das folgende Ziele (gekürzt) beinhaltet:

 

  • Schärfung des öffentlichen Bewusstseins für die Wichtigkeit von Bewegung und Sport
  • Verbesserung des Informationsstands in der Bevölkerung sowie Intensivierung der Vernetzung
  • Sicherung und kontinuierlicher Ausbau der Strukturen und Qualitäten
  • Förderung der Bereitschaft der Vereine, gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen
  • Unterstützung der Sportvereine, sich zu gesundheitsfördernden Lebensorten zu entwickeln

Das ausgeschriebene sportpolitische Leitziel des LSB NRW lautet wie folgt:

Die Sportvereine in Nordrhein-Westfalen sind ein gesundheitsfördernder Lebensort, in dem Menschen vielseitige Möglichkeiten finden, ihre Gesundheit zu fördern. Dafür haben die Vereine „Gesundheit“ zu einer Leitlinie ihres Vereinslebens gemacht. Sie arbeiten dabei mit ihren Dachorganisationen sowie Partnern des Gesundheits-, Bildungs-, Arbeits- und Sozialsektors zusammen.

Weitere Informationen zum Förderporgramm finden Sie auf der Internetseite des LSB-NRW.

Bestandserhebung und Handlungskonzept 2015

Das Dokument "Bestandserhebung und Handlungskonzept 2015" beschreibt u.a. die demografische Entwicklung in Deutschland sowie in Köln. Des Weiteren werden interessante Zahlen und Fakten des organisierten Sports in Deutschland und in Köln anschaulich dargestellt. Das Herzstück ist jedoch die Bestandserhebung der Kölner Vereine sowie die Umsetzung der Programme "Bewegt gesund bleiben" und "Bewegt älter werden".

Eine aktuelle Version steht Ihnen hier zum Download bereit.