Leistungssport

Leistungssport

Stützpunktkonzept

Das Stützpunktkonzept ist ein Teil des DOSB-Steuerungsmodells für den Leistungssport. Mit diesem Konzept sollen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche leistungssportliche Karriere potentieller Teilnehmer/innen bei olympischen Sommer- und Winterspielen und den Paralympics gewährleistet werden.  Mit der Bündelung standortbezogener Ressourcen und Betreuungsleistungen sollen die Spitzenverbände bei der Erreichung ihrer sportlichen Zielstellungen unterstützt werden. Für die Entwicklung des Nachwuchsleistungssports sind die Landesleistungszentren zuständig.

Das Stützpunktkonzept wird von Bund, Ländern, Kommunen sowie Wirtschaft getragen und besteht zurzeit aus folgenden Strukturelement:

  • Olympiastützpunkte
  • Bundesleistungszentren
  • Bundesstützpunkte/Bundesstützpunkte Nachwuchs
  • Landesleistungsstützpunkte

Olympiastützpunkte sind Betreuungs- und Serviceeinrichtungen für Bundeskaderathletinnen und -athleten (Olympia Top Team und A-C Kader der Spitzenverbände)sowie deren Trainerinnen und Trainer. Betreut werden ebenso Athleten/innen der paralympischen Disziplinen (A – C Kader) und der deaflympischen (Disziplinen (A – B Kader). Mitglieder des Olympia Top Teams werden bevorzugt berücksichtigt. Bei freien Kapazitäten können auch Landeskader (D/C und D Kader) betreut werden.

In Köln ansässig ist der für das Rheinland (Köln, Bonn, Leverkusen, Neuss, Düren, Rhein-Kreis Neuss) zuständige Olympiastützpunkt Rheinland.

Die Kernaufgaben der Olympiastützpunkte sind die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen

  • sportmedizinischen
  • leistungsdiagnostischen
  • sportphysiotherapeutischen
  • sozialen
  • psychologischen
  • ernährungswissenschaftlichen
  • trainings- und bewegungswissenschaftlichen

Begleitung der zu betreuenden Athleten/innen unter Berücksichtigung standardisierter und wissenschaftlich  fundierter Routineverfahren.  Eine weitere wichtige Aufgabe der Olympiastützpunkte ist die Laufbahnberatung / Duale Karriere. Neben der leistungssportlichen Karriere der Athleten/innen soll eine Perspektive für eine berufliche Karriere aufgezeigt werden.

Bundesleistungszentren sind vom Bundesministerium des Innern im Einvernehmen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund/Bereich Leistungssport und den Spitzenverbänden anerkannte Sportstätten mit Unterbringungs- und Verpflegungsmöglichkeiten, in denen zentrale Lehrgangs- und Schulungsmaßnahmen der Spitzenverbände stattfinden.

Sie dienen primär der Ausbildung und Förderung von Bundeskadern sowie der Durchführung anderer in die Zuständigkeit von Spitzenverbänden fallender Fördermaßnahmen für den Hochleistungssport. Eigenständige Bundesleistungszentren bestehen an den Standorten, an denen keine Integration in einen Olympiastützpunkt sportfachlich gerechtfertigt ist.

Aktuelle Standorte:
Duisburg – Hennef – Kienbaum – Warendorf – Wiesbaden

Bundesstützpunkte sowie Bundesstützpunkte-Nachwuchs sind sportartspezifische Trainingseinrichtungen für Bundeskaderathletinnen und -athleten bzw. für ausgewählte Nachwuchskader für deren tägliches Training.

Ihre Hauptaufgaben bestehen darin, Trainingsstätten für ein Hochleistungstraining in entsprechender Ausstattung und in dem zeitlich notwendigen Umfang zur Verfügung zu stellen. Damit gewährleisten sie ein tägliches regelmäßiges regionales und/oder zentrales Training der Kaderbereiche A bis D/C und eröffnen somit den Spitzenverbänden Möglichkeiten der Einflussnahme auf den Trainingsprozess im Sinne von Steuerung und Regelung. Nicht alle Spitzenverbände verfügen über ein Stützpunktsystem.

Landesleistungsstützpunkte (LLStP) sind von Landessportbund NRW und Sportministerium des Landes NRW gemeinsam anerkannte Trainingseinrichtungen der Landesfachverbände, in denen ein qualitativ hochwertiges vereinsübergreifendes Training für Landeskader im Einzugsgebiet eines leistungsstarken Vereins regelmäßig und dauerhaft stattfindet. Das Stützpunktsystem des Leistungssports in NRW unterstützt die Spitzen- und Landesverbände bei der Erreichung ihrer sportlichen Zielsetzungen.

Standortbezogene Ressourcen und Betreuungsleistungen werden hier gebündelt, um optimale Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche leistungssportliche Karriere potentieller Teilnehmer/-innen bei den Olympischen Spielen und den Paralympics zu schaffen.

SPITZENSPORT fördern in NRW

mehr erfahren

Verbundsysteme

mehr erfahren