"Dellbrück spielt fair - Jeder Jeck ist anders"

07.09.2017:

Foto: LSB NRW I Andrea Bowinkelmann

Am 16.09.2017 möchte der TV Dellbrück mit seinem Projekt „Sport vereint“, das von der Katholischen Jugendagentur Köln mit Hilfe von Zuschüssen aus dem AGOT Topf finanziert wird, ein Zeichen für eine tolerante und vielfältige Gesellschaft setzen. Frei nach dem Motto „Dellbrück spielt fair – Jeder Jeck ist anders“ lädt der Verein mit der Unterstützung seiner Partner herzlich zum gemeinsamen Sportfest mit den Themenschwerpunkten Integration und Inklusion ein.

Im kostenlosen Rahmenprogramm werden auf dem Vereinsgelände an der Mielenforster Str. 40. von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr u.a. Sportangebote in Form eines Aktionsparkours, Info-Stände und Vorträge - auf spielerische Art auch für die Kleinsten – angeboten. Alle, von jung bis alt können dabei vieles über Vielfalt, Zuwanderung und ein funktionierendes Miteinander erfahren. Jegliche Aktionen werden dabei von erfahrenen und qualifizierten Übungsleitern und Referenten begleitet und durchgeführt.

Mit Hilfe dieses Sportfestes wollen der TVD und seine Unterstützer Menschen zusammenbringen, Vorurteile abbauen und verdeutlichen, dass der Sport für alle da ist. Dazu werden die Schirmherrin des Sportfestes, Frau Elfi Scho-Antwerpes, und der Projekt-Schirmherr und Profi-Triathlet Till Schramm eine kurze Rede halten und das Sportfest offiziell mit einem Beitrag zur Thematik eröffnen.

Um die Ziele des Sportfestes mit Spaß, gemeinsamen Austausch und gemeinsamen Erlebnissen zu erreichen, sind der Verein und seine Partner auf eine rege Teilnahme angewiesen. Entsprechend appelliert Raymond Baafi, der Geschäftsführer des TV Dellbrück: „Beteiligen Sie sich aktiv und setzen Sie sich mit den Themen unseres Sportfestes auseinander. Erfahren Sie, wie man sich engagieren kann und wie jeder Beitrag eine Bereicherung für die Gesellschaft sein kann. Wir freuen uns über jedes Gesicht, ob aus Dellbrück oder anderen Stadtteilen! Es gilt: Je vielfältiger, desto besser! Mit Ihnen wird es uns möglich sein, erneut zu beweisen, wie wichtig und hilfreich der Sport als Mittel für Toleranz, ein respektvolles Miteinander und das Funktionieren einer vielfältigen Gesellschaft sein kann.“

Da das gemeinsame Sport treiben und der gemeinsame Austausch auch Energie erfordern, wird für das leibliche Wohl gesorgt sein. Sowohl während des Sportfestes, als auch danach empfängt  „Salvas Pastabar“ die Besucher und bietet eine vielfältige Auswahl an Speisen und Getränken an.

Für Fragen und weitere Informationen erreicht man die Geschäftsstelle unter der Nummer 0221-682022 oder Daryousch Argomand, den Projektleiter von „Sport vereint“, per E-Mail.

Gemeinsam mit allen Besuchern möchte der TV Dellbrück ein Fest gestalten und erleben, an dem Spaß und Vielfalt im Vordergrund stehen. Der Verein und seine Partner freuen sich, ihre Teilnehmer am 16.09.2017 um 12:00 Uhr willkommen zu heißen und ein Zeichen für Toleranz, Respekt und Gemeinsamkeit zu setzen.