Im Jahr 2018 gibt es erstmals eine Seniorenbeihilfe

08.12.2017:

Seniorenbeihilfe

Im Jahr 2018 gibt es seitens der Stadt Köln erstmals eine Seniorenbeihilfe. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und der sich ändernden Bevölkerungsstruktur dient diese Förderung den Sportvereinen, um ihren Beitrag für den Erhalt und die Verbesserung körperlicher Leistungsfähigkeit, Mobilität und Selbstständigkeit älterer Menschen zu leisten.

Wieviel beträgt die Seniorenbeihilfe?
Insgesamt beträgt die Seniorenbeihilfe vorläufig 175.000 Euro im Jahr. Die in der Bestandserhebung des Landessportbundes NRW gemeldeten Mitgliederzahlen  (≥ 60 Jahren) bilden die Grundlage der anteiligen Auszahlung an die Vereine. Diese Erhebung erfolgt im 1. Quartal 2018 und ermöglicht die Berechnung des exakten Betrages je gemeldeten Mitgliedes. Die Seniorenbeihilfe wird vom Stadtsportbund an seine förderberechtigten Mitgliedsvereine verteilt.

Wie wird die Seniorenbeihilfe zukünftig eingesetzt?
Der Stadtsportbund Köln unterstützt  die Vereine dabei, die Seniorenbeihilfe als spezielle Förderung zielgerichtet einzusetzen. Hierfür sind im ersten Jahr der Auszahlung schwerpunktspezifische Beratungsleistungen vorgesehen. Diverse Formate wie Informationsveranstaltungen, Meetings oder vor-Ort-Besuche stellen den Rahmen zur Unterstützung und Erarbeitung relevanter Themen dar. Hierbei übernimmt der Stadtsportbund die Erstellung konzeptioneller Handlungsleitfäden, Öffentlichkeits- und Bewerbungsmaterialien sowie der Aufarbeitung von Praxisbeispielen. Des Weiteren dient die Förderung den Sportvereinen bei der Umsetzung von Projekt- und Kooperationsideen (bewegungsspezifischer und materieller Art) sowie der Unterstützung finanziell schwächerer Vereinsmitglieder dieser heterogenen Altersstruktur.

Zur Umsetzung der Unterstützungsformate wird einmalig ein Teilbetrag der Seniorenbeihilfe in Anspruch genommen. Übergeordnetes Ziel stellt die sachgemäße, nachhaltige und zielgruppengerechte Verwendung der Seniorenbeihilfe dar, die ab dem Jahr 2019 gänzlich den Sportvereinen zur Verfügung gestellt wird. Weitere Informationen erhalten Sie vom Stadtsportbund Köln.