Integration durch Sport

Gemeinsam

Fairness, Respekt, Teamgeist – Sport überwindet Barrieren, verbindet Menschen und fördert so die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Köln. Neben der Koordinierung von Sportangeboten für Geflüchtete wollen wir Menschen verschiedener Bevölkerungsgruppen langfristig an den Sport binden und damit die Integration auch nachhaltig fördern. Eine wichtige Voraussetzung dafür schaffen wir unter anderem durch die Vernetzung zwischen Flüchtlingsunterkünften und Vereinen in der Nähe.

Ebenso wollen wir Personen mit Migrationshintergrund die aktive Mitarbeit im Sportverein ermöglichen – daher haben wir die Übungsleiter-C Ausbildung im Tandem ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Beim Sport spreche mir doch all dieselve Sproch“ werden diese gemeinsam mit Kölner/innen ausgebildet. Gruppenhelfer-Ausbildungen für junge Geflüchtete, Mitternachtssportangebote sowie das Spielmobil für geflüchtete Kinder und Jugendliche (Angebote der Sportjugend) komplettieren die Aktivitäten. Wichtige Akteure sind auch die Stützpunktvereine im Programm „Integration durch Sport“. Sie bieten spezielle niedrigschwellige Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund (etwa durch ermäßigte Beiträge) sowie außersportliche Unterstützung, z.B. im Bereich Bildung. Mit kontinuierlicher Arbeit schaffen und fördern sie so, gemeinsam mit uns, Integrationsstrukturen in Köln. Wir begleiten die Stützpunktvereine in ihrer Entwicklung unter anderem durch konzeptionelle Beratung und Qualifizierung des Personals.

Stützpunktvereine

mehr erfahren

Homepage der Sportjugend Köln

mehr erfahren