Informationen zum StadtBezirks-SportVerband 7 – Porz

Im StadtBezirks-SportVerband 7 Porz sind 108 Vereine mit ca. 25.000 aktiven Sportlerinnen und Sportler vereint. Vom Spitzensport bis zum Breitensport findet man in Porz alles, was ein Stadtbezirk an Sport anbieten kann. Die internationalen Leistungen des Kanuclubs Zugvogel Blaugold Köln e.V. sind in jedem Jahr bemerkenswert. Ebenfalls auf sehr hohem Niveau arbeitet der Motor Sport Club Porz. Die Schachgemeinschaft Porz e.V. spielt in der Bundesliga. Der TV Jahn Wahn bietet Handball auf hohem Niveau in der Landesliga, der sechshöchsten Spielklasse des Deutschen Handball-Bundes. Der Rasensportverein Urbach von 1912 e.V. konnte 2012 sein hundertjähriges Bestehen feiern und ist die Nr.1 im Porzer Fußball. Der RSV Urbach stellt die 3 größte Jugendabteilung im Fußballkreis Köln, die 1. Mannschaft spielt in der Bezirksliga und spielt damit in der höchsten Klasse im Stadtbezirk Porz. Die Vielzahl der Vereine mit ihrem breiten Angebot, von Fußball bis zum Angelsport, macht die Vereinslandschaft in Porz so attraktiv. Die hohe Bereitschaft und die Erfolge in der Jugendarbeit sind sicher beispiellos. Alleine zwei Fußballvereine, der RSV Urbach 1912 und die SpVg. Porz entsenden zusammen wöchentlich ca. 40 Jugendmannschaften in den Spielbetrieb. Aus diesem Grunde freuen wir uns auch darüber, dass es der Politik und der Sportverwaltung gelungen ist, einen neuen Kunstrasenplatz in Porz Urbach zu installieren, ein weiter Kunstrasenplatz wurde 2013 in Porz Wahn am Gymnasium fertiggestellt. In Planung ist ein weiterer Kunstrasenplatz auf der Sportanlage Humboldtstraße. Die Freizeitsportler sind auch nicht auf der Strecke geblieben: Für diese Zielgruppe wurde ein so genannter Bolzplatz mit einer Größe von ca. 16000 m² angelegt. Die Bereitschaft vieler Porzer Vereine eigene Vereinsheime zu bauen und zu betreiben ist lobenswert. Neben dem bereits bestehenden Vereinsheim hat der RSV Urbach an dem neuen Kunstrasenplatz ein weiteres Sportfunktionshaus gebaut ( die Kosten dafür beliefen sich auf ca. 620.000€ ), damit ist auch die Infrastruktur seiner Mitglieder auf dem neusten und modernsten Stand gebracht worden. Das große und moderne Vereinsheim sucht im Kölner Amateurfußball seinesgleichen.