Marina Mohnen mit der Nationalmannschaft erfolgreich

16.04.2012: Marina Mohnen konnte mit der deutschen Nationalmannschaft der Damen das Drei-Nationen-Turnier in Sheffield, England, gewinnen. Dabei erzielte die Kölnerin 69 Punkte in sechs Spielen und avancierte zur Topscorerin im Dress der deutschen Nationalmannschaft.

Marina Mohnen (r.) überzeugte beim ersten Auftritt des Jahres mit der deutschen Nationalmannschaft. Foto: Andreas Joneck

Sechs Spiele bestritten die deutschen Damen mit ihrem Trainer

Holger Glinicki vergangene Woche. Gegen Frankreich und Großbritannien sollte die erste Spielpraxis im paralympischen Jahr gesammelt werden. Mit 14 Spielerinnen reisten die Deutschen zum Turnier an – zwei Spielerinnen des noch 16-köpfigen Kaders fehlten verletzungsbedingt.

Mit drei Erfolgen über Außenseiter Frankreich (53:36, 56:37 und

60:43) sowie  zwei Siegen bei einer Niederlage gegen die starken

Gastgeberinnen (47:37,  40:42 und 62:61), die sich bereits seit

Monaten geschlossen auf die Spiele in London vorbereiten, konnten

die Damen um Führungsspielerin Marina Mohnen, die bereits seit

2005 für die Nationalmannschaft auffährt, eine positive  Bilanz verzeichnen und das Turner für sich entscheiden. „Wir sind bei unserem ersten Auftritt in diesem Jahr zwar erwartet schwer in das Turniergestartet, haben uns aber im Laufe der Spiele deutlich gesteigert, daher können wir den Auftritt in Sheffield schon als Erfolg verbuchen“, so Bundestrainer Holger Glinicki.

Marina Mohnen bot mit 69 Punkten gleich eine Top-Leistung und empfahl sich damit für den paralympischen Kader. Zwölf Frauen darf Cheftrainer Holger Glinicki mit nach London nehmen und gehört dabei neben USA und Australien mit den deutschen Damen sicherlich zu einem der Titelanwärter auf paralympisches Gold!

Sportart: Rollstuhlbasketball

Vereinslogin

Passwort vergessen?

SSBK  »  News  »  Detail