PSD Bank Köln Lauf Cup 2011

25.10.2011: PSD Bank Köln Lauf Cup biegt für 2011 auf die Zielgerade

Der PSD Bank Köln Lauf Cup geht unmittelbar nach Austragung des Refrather Herbstlaufes am vergangenen Wochenende für das laufende Jahr auf die Zielgerade. Und das Organisations-Team um Rose Jokic, Magnus Blatt, Jürgen Cremer, Kai Engelhardt und Justus Scharnagel ist bisher sehr zufrieden mit dem Verlauf der neun Veranstaltungen. Der Laufwettbewerb spricht mit seiner transparenten und übersichtlichen Punktewertung die lokale und überregionale Sportlerszene im Rheinland und darüber hinaus an. Als großen Erfolg kann man insbesondere werten, dass alle im Cup gebündelten Traditionsveranstaltungen konstante bzw. zum Teil sogar deutliche Steigerungen der Teilnehmerzahlen aufweisen. "Es macht uns sehr stolz, dass wir mit unserer Öffentlichkeitsarbeit die Bedürfnisse der Läufer anscheinend punktgenau getroffen haben und sie so zur Teilnahme an den seit März laufenden Wettbewerben animieren konnten", so Kai Engelhardt aus dem fünfköpfigen Organisations-Team.

"Nach der Doppelwertung im Königsforst, dem in Kürze anstehenden Porzer Herbstlauf am 19. November und dem Heide Silvesterlauf haben 182 erfasste Läufer noch die Möglichkeit, in die Wertung zu gelangen", ergänzt Magnus Blatt, hauptverantwortlich für die Auswertung und die dahinterliegende Statistik. Die Aktiven können das ganze Jahr über bei 11 Läufen und bis zu 16 Distanzen zwischen 10 km und Halbmarathon wählen. Eine absolvierte Strecke pro Veranstaltung fließt in die Wertung ein. "116 Teilnehmer müssen noch einmal punkten und 78 Teilnehmer sind bereits mit den erforderlichen fünf Zieleinläufen erfasst" analysiert der angehende Diplom-Mathematiker die bisherigen und stets aktuell auf der Laufcupseite ausgewiesenen Finisherzahlen. "Am vorletzten Wochenende konnten wir beim Friedenslauf, einer absoluten Traditionsveranstaltung, die nach langem Dornröschenschlaf in 2010 reaktiviert wurde, eine Teilnehmersteigerung von über 100% verbuchen" verkündet Jürgen Cremer sichtlich stolz. Er ist selbst mit zwei Läufen (Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf) als Veranstalter im Cup vertreten und fungiert somit als Bindeglied zwischen den Sportlern und den Vereinen.

"Das Organisations-Team ist jetzt seit einem Jahr zusammen und absolut eingespielt", sagt Justus Scharnagel, verantwortlich für die Internet-Präsenz des PSD Bank Köln Lauf Cups. "Die Läufer haben erkannt, dass sie bei uns gut aufgehoben sind und dass sie uns jederzeit ansprechen können" zieht er ein positives Fazit der letzten zwölf Monate, in denen der Nachfolge-Wettbewerb des seit 2007 etablierten Gilden Kölsch Lauf Cups mehr als deutlich sein Profil schärfen konnte. "Wir freuen uns auf den Herbst, in dem die Wertung sowohl bei den Damen als auch bei den Herren nochmals gehörig aufgerollt werden kann", meint Kai Engelhardt. "Einige Spitzenathleten liegen noch in Lauerstellung und werden erst auf der Zielgerade entscheidend in das Geschehen eingreifen. Die Spannung wird damit bis zum Jahresende anhalten und das ist doch das Schönste an einem derartigen Lauf-Wettbewerb".

Mehr Informationen zum größten und erfolgreichsten Kölner Lauf Cup unter:

www.psd-bank-laufcup.de - 111% Spaß, Spannung, Sieg

Sportart: Laufsport