Felicitas Merker mit der "R(h)ein-Inklusiv-Staffel" beim Köln Marathon

09.10.2018:

Unsere Referentin für Inklusion Felicitas Merker war am Wochenende mit einer der "R(h)ein-Inklusiv-Staffel" beim Köln Marathon am Start. Sie berichtet:

Ich gehörte 2016 mit zu den ersten Teilnehmer/innen mit Behinderung, die das inklusive Projekt „R(h)ein Inklusiv“ als Ergebnis hervorragender Zusammenarbeit von Thomas Abel (DSHS) und Gregor Doepke (DGUV) unterstützt haben. Zwei Jahre später, am letzten Sonntag, stand ich wieder als Startläuferin am Start – trotz der Nervosität habe ich die Stimmung der Läufer und Zuschauer als auch das besondere Flair des RheinEnergie-Marathons genossen. Es hat trotz der langen Strecke (12 Kilometer) viel Spaß gemacht und ich finde die Umsetzung der Idee sehr gut gelungen. Auf dem Neumarkt sind nach und nach die Läufer unserer 21 Inklusionsstaffeln eingetrudelt und gemeinsam haben wir unsere Erfolge bei Kölsch und leckerem Essen gefeiert. Dort traf ich auch alte Bekannte von meiner Zeit an der Sporthochschule und lernte auch andere Menschen wie Heinrich Popow kennen. Die Atmosphäre war so besonders, sodass ich mich nochmal zur Teilnahme am Staffelmarathon nächstes Jahr entschlossen habe!

Die Rheinische Musikschule Köln unterstützte das Projekt „R(h)ein Inklusiv“ in diesem Jahr, unter anderem mit dem Song „Believe in me". Hier gibt es das Video...